Roger war geschäftlich am UCI World Cup in der Lenzerheide. Während seiner Freizeit wollte er die Westside Route (612) fahren. Die Abfahrt vom Piz Scalottas in die Alp Stätz reizte ihn daran.

Route: Parpan – Churwalden – Alp Stätz – Heidsee – Lenzerheide – Parpan
Kilometer: 19,05
Höhenmeter: ca. 200 gefahren
Highlight: Trail zum Heidsee
Lowlight: Nach zwei Versuchen die 612er Route immer noch nicht geschafft

Zuhause waren wir in Parpan und die Route verlief genau vor unserer Ferienwohnung durch. Besser gehts nicht! Am ersten Tag während meinen Freistunden bin ich völlig motiviert auf mein „Stumpy“ gestiegen und gleich losgedüst. Bereits nach ein paar Metern Asphalt kam ich auf einen Trail. Zuerst mal einen „Sauhund“ rauf, wo ich doch tatsächlich absteigen musste (Ist ja nicht so, dass ich sonst nie absteigen muss ;-)). Danach ein wunderschöner Singletrail am Wald entlang und im Wald drinnen bis fast nach Churwalden.

In Churwalden habe ich die Bahn genommen in die Alp Stätz. Was für ein Ausblick. Die Tour war wirklich sehr einfach beschildert und ich konnte ohne GPS einfach den Schildern nachfahren. Aber Achtung! Der Weg von der Alp Stätz an Heidsee kreuzt sich mit der Rückfahrt. Und siehe da, ich bin genau an der besagten Kreuzung der falschen 612 nachgefahren. Nach einer (für mich) technisch zu schweren Abfahrt war ich dann wieder in Parpan und habe mich gefragt, wie das passieren konnte. Auf jeden Fall habe ich dann aufgegeben und mir vorgenommen am nächsten Tag die Tour nochmals zu probieren.

Kleiner Einschub: Kein Wunder habe ich mich nicht getraut alles zu fahren. Im Nachhinein sah ich auf www.trailforks.com dass dieser Trail nach Parpan mit schwarz (=Schwierig) geratet war.

Bahn zur Alp Stätz
Henrik und Roger gemütlich in der Bahn die Höhenmeter erklommen

Am nächsten Tag habe ich es zusammen mit Henrik, meinem Arbeitskollegen, nochmals versucht. Der Anfang wie gehabt und diesmal sind wir auch richtig abgebogen. Es war eine längere einfache Fahrt auf der Höhe bis dann der coole Trail runter zum Heidsee begann.

Bevor es richtig losging standen da zwei Wanderer, welche uns nicht glauben wollten, dass wir da hinab fahren. Zumal sie selbst auf den Beinen grösste Schwierigkeiten bekundeten. Wir haben es aber (langsam) gemeistert und uns über die wirklich coole Abfahrt gefreut.

Am Heidsee angekommen haben wir uns in Richtung Bahn zum Piz Scalottas gemacht. Irgendwie habe ich noch vermutet, dass wir wahrscheinlich zu spät dran sind, wollte es aber nicht wahrhaben. Auf jeden Fall war die letzte Fahrt der Bahn 5 Minuten vor unserer Ankunft. Wir haben uns also zurückgezogen in unsere Wohnung in Parpan um uns für das Fest am Abend vorzubereiten.

Irgendwie schade, denn genau der Teil zwischen Piz Scalottas und Alp Stätz konnte ich nun nach 2 Versuchen nicht fahren und eigentlich wollte ich die 612er Westside Route nur wegen dem Abschnitt machen. Na ja, vielleicht sollte es einfach nicht sein.

(Visited 2 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.